Zum Inhalt

Ignoriert, vernachlässigt, unterschätzt – Die Datensicherung

„Ja, das sollte ich machen, ich weiß.“
So oder so ähnlich lautet oft die Antwort, wenn ich mich erkundige, ob eine Datensicherung der Bilder, Dokumente und Mails auf dem Notebook, dem PC oder dem Smartphone angefertigt wurde.

Bekomme ich doch mal ein „Ja“ als Antwort, kommt auf die Nachfrage, wann denn zuletzt die Datensicherung ausgeführt wurde ein verlegenes „Ja, das ist schon etwas länger her.“ zurück.

Nun kann es mir ja prinzipiell egal sein, wenn die Datensicherung vernachlässigt wird, immerhin bieten wir in unserer IT Fachwerkstätte ja auch Datenrettungen an. Doch ganz im Ernst, es ist nicht mein Ziel, erst dann aktiv zu werden, wenn der Schaden schon eingetreten ist.

Wenn man denn ohnehin weiß, dass man die Daten sichern sollte, und erkennt, warum das so wichtig ist, warum wird es dann nicht gemacht?

Meist wird die Bequemlichkeit ins Rennen geführt, denn Datensicherungen sind mit etwas Aufwand verbunden. Und beim Backup verhält es sich wie mit Versicherungen – deren Zweck ist das Abmildern von Schäden.
So auch beim Backup. Auf den ersten Blick hat man ja nichts davon. Erst wenn ein (Daten)Schaden eingetreten ist, erkennt man den Mehrwert der erfolgreichen Datensicherung.

Idealerweise verwendet man eine entsprechende Software, um die Sicherungen anzufertigen. Ohne derselben ist viel manueller Aufwand gefordert. Dann gilt es ein Wechselmedium anzuschließen, die Daten zu sichern und dann das Wechselmedium wieder sicher zu verwahren. Da man mehrere Wechselmedien im Einsatz haben muss, darf man beim Wechseln freilich auch nicht den Überblick verlieren.
Wer auf die Cloud setzt erspart sich den Aufwand mit den Wechselmedien – muss dafür auf Upload Volumen und Laufzeiten achten.

Auch wenn es beim Backup nicht darum geht, Atome zu spalten, müssen doch einige Punkte beachtet werden. Und der wichtigste Punkt ist das TUN.

Darum mein herzlicher Rat: Backup ausführen! Und zwar regelmäßig – je nach Bearbeitungsintensität der Daten. Ein Eintrag im Kalender kann helfen, Disziplin walten zu lassen.

Den Merksatz beherzigen „Das Backup darf niemals von denselben Gefahren bedroht sein wie das Original“

Und im Zweifelsfall uns kontaktieren – wir helfen gerne bei der Wahl der geeigneten Backupmethode und bei Einrichtung und Betrieb.

Auch dann, wenn es schon zu spät ist – mit unseren Datenrettungsdienstleistungen.

Informationen:
https://inn.cloud/inn-cloud/inn-cloud-backup/
https://www.re-systems.com
https://www.pcprivat.at

 

Am Laufenden bleiben – und für E-Mailinfo registrieren!

Published inAllgemein

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?